SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

Zurich: Die Tücken der Darstellung in Rankings von Altersvorsorgeprodukten

25.04.2017 09:10

Die Zurich informiert aktuell:

Sehr geehrte Vertriebspartner/innen,

immer wieder werden in Fachmedien Wettbewerbsvergleiche und Rankings mit den Ablaufleistungen von Altersvorsorgeprodukten veröffentlicht.

Leider sind diese Vergleiche oftmals wertlos, da keine Unterscheidung zwischen den von den einzelnen Anbietern angewendeten Hochrechnungsmethoden gemacht wird.

So rechnen viele Versicherer noch in der sog. Nettomethode die Rückvergütung aus den Fondskosten zur künstlichen Erhöhung der Ablaufleistung mit ein (Dabei gilt: je höher die Fondskosten, desto höher kann die eingerechnete Rückvergütung und damit Ablaufleistung sein). Wogegen sich bei der sog. Bruttomethode die angenommene Wertentwicklung vor Abzug der Fondskosten versteht. Das heißt, die Fondskosten werden abgezogen und fließen damit explizit in die Hochrechnung ein.

Seit Anfang 2017 besteht nun die gesetzliche Pflicht geförderte Produkte (Basis- und RiesterRente) zum Wohle des Kunden, bzgl. der Vergleichbarkeit, nur noch mit der Bruttomethode anzubieten.
 
Zurich hat sich dazu entschieden alle Vorsorgeprodukte nur noch nach der Bruttomethode anzubieten um es für Sie und Ihre Kunden fair und vergleichbar zu gestalten.

Der Markt bietet zurzeit noch sowohl die Netto- als auch die Bruttomethode an, das bedeutet die Angebote gilt es genauer zu prüfen, um für Ihre Kunden das beste Angebot zu finden.

Um Sie dabei zu unterstützen haben wir ein kleines Faktenblatt mit allen wichtigen Parametern und einem aktuellen Marktvergleich nach der Netto- wie auch Bruttomethode entwickelt, welches "den Raum für Tricksereien" in der Nettomethode veranschaulicht.

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.