SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

Wie bewerten Versicherer die Thematik: "Garantie vs. Risiko"?

28.07.2016 16:45

„Garantien in der Altersvorsorge – Warum wir Risiko meist falsch bewerten“.  
Zu dieser Thematik hat Pfefferminzia.de einen aktuellen Artikel veröffentlicht.

Doch wie bewerten die Versicherer die Thematik Garantie vs. Risiko? Und welche Lösungen bieten Sie an?

Wir haben eine der Versicherungsgesellschaften gefragt. - Die Stellungnahme der ERGO Leben finden Sie hier:

Rendite? Nur bei Risikobereitschaft.

Kunden können bei der Altersvorsorge frei entscheiden, ob und in welchem Umfang Sie ein Sicherheitsnetz nutzen wollen. Beim Ansparvorgang geht es dabei in erster Linie um Garantien, die eine vorzeitige Verfügbarkeit des angesammelten Kapitals kalkulierbar machen und um endfällige Garantien. Bei kapitalmarktorientierten Produkten spiegeln sich endfällige Garantien zum Beispiel in vollständigen oder teilweisen Beitragsgarantiezusagen bei der Kapitalauszahlung wider. Bei der Wahl einer lebenslangen Rente in garantierten Rentenfaktoren oder auch Mindestrenten.

Kunden wählten in der Vergangenheit meist Produkte mit hohen Garantiezusagen, die zudem noch Rendite versprachen oder sogar garantierten. Gerade klassische Versicherungen lobten Garantiezinsen aus, die heute sogar als Gesamtverzinsung sehr attraktiv erscheinen würden. Doch die Zeiten hoher Garantiezusagen sind vorbei. Die Kosten für schwankungsarme Geldanlagen sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Entsprechend sind die zu erzielenden Renditen dramatisch gesunken. Klassische Produkte haben spätestens bei der letzten Höchstrechnungszinssenkung auf 1,25% ihre Attraktivität verloren. Doch auch modernere Garantieprodukte werfen unter den aktuellen Rahmenbedingungen kaum noch Rendite ab. Garantiezusagen sind für den Kunden heute teuer geworden.
 
Wer heute bei der Altersvorsorge nicht auf Rendite verzichten möchte, der muss auf Garantien verzichten – und landet so unweigerlich bei der fondsgebundenen Rentenversicherung. Dort kann die Kapitalanlage durch die Auswahl passender Fonds selbst bestimmt werden. Das eröffnet deutlich bessere Renditeperspektiven, die sich zudem an das – sich im Laufe eines Lebens durchaus wandelbare – individuelle Risikoprofil anpassen lassen. Dreht sich der Wind an den Finanz- und Kapitalmärkten, besteht immer die Möglichkeit kurzfristig zu reagieren – oder einfach bei laufender Beitragszahlung und längerer Restlaufzeit durch kontinuierliche Anlage den Cost-average-Effekt zu nutzen.

Die ERGO Rente Chance ist eine Produktlösung die diesen Kundenanforderungen an ein renditeorientiertes, modernes Rentenversicherungsprodukt entspricht. Sie bietet eine hohe Flexibilität sowohl bei der Kapitalanlage als auch bei der Anpassung an die verschiedenen Lebensphasen des Kunden. Die Highlights der ERGO Rente Chance im Überblick:

  • Qualifizierter Fondsvorauswahlprozess mit aktuell 61 Fonds. Assekurata gibt entsprechend ein „sehr gut“ für das Fondsangebot der ERGO Rente Chance.
  • Auswahlmöglichkeit verschiedener an bekannten Aktienindizes orientierten ETFs. Diese glänzen mit besonders niedrigen laufenden Fondskosten.
  • Bis zu 12 Fondswechsel pro Jahr sind kostenlos möglich.
  • Hohe Flexibilität im Zeitablauf, auch bei der Wahl des Rentenbeginns / des Zeitpunkts der Kapitalauszahlung.
  • ERGO Rente Chance bietet in der aktuellen Tarifgeneration für die Rentenphase einen garantierten Rentenfaktor mit Garantiezins und Festschreibung der biometrischen Rechnungsgrundlagen.
  • Auch während des Rentenbezugs sind Kapitalentnahmen bis zu zweimal, während der Rentengarantiezeit, möglich.

Ihr WIFO Ansprechpartner

Bei Fragen oder Interesse zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an:

Frau Ursula Krech
Expertin Leben Angebot

Telefon: 07242 / 930-303
E-Mail: u.krech@wifo.com

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.