SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

SDK: Neuer Vorsorge- und Präventionstarif für Privatkunden

10.03.2015 10:29

Eine aktuelle Meldung der SDK:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits Mitte 2014 hat die SDK in der betrieblichen Krankenversicherung einen neuartigen Vorsorge- und Präventionstarif (Tarif VF) auf den Markt gebracht. Dieser Tarif zeichnet sich im Vergleich zu unseren Mitbewerbern dadurch aus, dass er über einen offenen Leistungskatalog verfügt. Der Kunde ist also nicht an bestimmte, vom Versicherer vorgeschriebene Vorsorgeuntersuchungen gebunden, sondern kann im Rahmen eines Budgets von 400,- € pro Jahr völlig frei entscheiden, welche Vorsorgeuntersuchungen er wann und wie oft in Anspruch nehmen möchte.

Aufgrund der großen Nachfrage gerade aus dem Maklermarkt hat sich die SDK nun entschieden, diesen Tarif auch für das klassische Einzelgeschäft anzubieten. Im Folgenden erhalten Sie die wichtigsten Informationen.

1.    Tarifvarianten
Um den Markt möglichst breit abzudecken, haben wir uns entschieden, den neuen Tarif nicht nur für die GKV-Versicherten anzubieten, sondern auch noch für die PKV-Versicherten. Wichtig ist hierbei, dass der Kunde nicht zwingend bei der SDK versichert sein muss, sondern auch bei einem Mitbewerber eine Vollversicherung haben kann. Aufgrund unterschiedlicher Kalkulationsanforderungen bieten wir für die GKV- und die PKV-Versicherten jeweils unterschiedliche Tarife (analoge Leistungen, unterschiedliche Beiträge) an.

a)    Tarif V = GKV-Versicherte
b)    Tarif VP = PKV-Versicherte

2.    Highlights
a)    Abschluss ohne Gesundheitsprüfung
b)    Abschluss ohne Höchstaufnahmealter
c)    Keine Wartezeiten
d)    Arbeitgeberzuschussfähig im Rahmen einer Vollversicherung (Tarif VP)
e)    Offener Leistungskatalog – keine Begrenzung auf bestimmte, vom Versicherer vordefinierte Vorsorgeuntersuchungen
f)    Hohe Zukunftsfähigkeit, da sich der Tarif durch den offenen Leistungskatalog quasi automatisch an den aktuellen medizinischen Stand anpasst
g)    Völlige Flexibilität – der Kunde kann völlig frei entscheiden, welche Vorsorgeuntersuchung er wann und wie oft in Anspruch nehmen möchte
h)    Keine Konflikte mit dem Arzt – der Tarif enthält (im Gegensatz zu manchen Mitbewerbern) keine konkreten Abrechnungsvorgaben („GOÄ Ziffer x für y,- €“); der Arzt behält damit seine Liquidationsfreiheit und kann (im Rahmen der GOÄ) entscheiden, welche Leistung er wie berechnet
i)    Flexibel bei Änderung der GOÄ – Tarif muss nicht geschlossen und neu aufgelegt werden, sondern kann auf Basis der neuen GOÄ weitergeführt werden

3.    Vertriebsansätze
Zum erfolgsreichen Verkauf des neuen Vorsorge- und Präventionstarifes sollte man beachten, dass es für jede Zielgruppe einen etwas anderen Vertriebsansatz gibt:

a)    Für gesetzlich Versicherte geht es primär darum, die recht rudimentären Leistungen der GKV aufzustocken. Bekanntlich beschränkt sich die Leistung der GKV auf einige wenige gesetzlich eingeführte Vorsorgeuntersuchungen, die häufig auch noch in Bezug auf Alter und Häufigkeit der Inanspruchnahme reglementiert sind. Beispielsweise gibt es bei der GKV eine Darmkrebsvorsorge erst ab Alter 50, Hautkrebsvorsorge ab Alter 35 und eine Mammographie für Frauen ab Alter 50. Leider Gottes hält sich der menschliche Körper bei der Entstehung von Tumorerkrankungen nicht streng an den Vorsorgekatalog der GKV. So gibt es in Deutschland bekanntlich viele Krebserkrankungen schon vor den genannten Altern bzw. auch in Organen und Körperteilen, die überhaupt nicht zum Untersuchungsspektrum der GKV gehören. Zudem werden Vorsorgeuntersuchungen für beispielsweise Schlaganfall und Grüner Star sowie sportmedizinische Untersuchungen von der GKV überhaupt nicht erstattet.

Der neue Vorsorge- und Präventionstarif V eignet sich daher sehr gut für GKV-Versicherte, die ihre Gesundheitsvorsorge in die eigene Hand nehmen wollen und sich nicht von dem abhängig machen möchten, was die GKV gerade bezahlt.  

b)    Für privat Versicherte ist der Ansatz ein etwas anderer: Zwar bieten die meisten privaten Vollversicherungen (sieht man einmal von den trostlosen Billigtarifen der üblichen Verdächtigen ab) eine Erstattung für Vorsorgeuntersuchungen oberhalb der Leistungen der GKV an. Allerdings gibt es auch hier in den meisten Tarifen noch Lücken, beispielsweise wenn nur bestimmte Budgets zur Verfügung stehen oder die Leistungen anderweitig auf bestimmte Arten, Zeiträume oder Häufigkeiten von Vorsorgeuntersuchungen beschränkt werden. Zudem haben viele Tarife auch Selbstbehalte, so dass die Vorsorgeuntersuchung vom Kunden unterm Strich trotzdem selber bezahlt werden muss. Außerdem bewirkt die Inanspruchnahme der Leistungen für Vorsorgeuntersuchungen häufig, dass die Beitragsrückerstattung entfällt und der Kunde die Kosten damit (indirekt) doch wieder selber tragen muss.

Zusätzlich interessant sind gerade für PKV-Versicherte die im Tarif enthaltenen Präventionsmaßnahme nach § 20 SGB V: diese werden normaler Weise nur von der GKV und nicht von der PKV erstattet. Die SDK erstattet über den Vorsorgetarif auch Präventionsmaßnahmen zu 80 % bis 100,- € pro Jahr.

Der neue Vorsorge- und Präventionstarif VP ermöglicht damit auch privat versicherten Kunden der SDK oder anderer Mitbewerber, ohne zusätzliche Kosten alle am Markt verfügbaren Vorsorgeuntersuchungen und zertifizierten Präventionsmaßnahmen in Anspruch nehmen zu können. Damit ist dieser Tarif auch ideal für Bestandaktionen in den eigenen Vollversicherungsbeständen der Makler.

4.    Leistungen
a)    Vorsorge
Erstattet werden 100 % für medizinische Vorsorgeleistungen einschließlich sportmedizinischer Untersuchungen und STIKO-Impfungen. Hierbei kann der Versicherte völlig frei wählen, welche Vorsorgeuntersuchung er wann und wie oft durchführen lassen möchte. Er ist lediglich an das Budget von 400,- € pro Jahr gebunden. Die wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen sind im Anhang „Übersicht Vorsorgeuntersuchungen“ aufgeführt.

b)    Prävention
Erstattet werden 80 %  für Präventionskurse, die nach § 20 SGB V von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert sind. Hierzu gehören beispielsweise Kurse für Pilates, Nordic Walking, Yoga, Tai Chi, Ernährung, Abnehmen, Raucherentwöhnung und vieles mehr. Die jährliche Maximalleistung ist hierbei auf 100,- € beschränkt.

c)    Gesundheitstelefon
Erstattet wird die Nutzung eines anonymen Gesundheitstelefons für psychologische Hilfestellungen in belastenden Lebenssituationen, beispielsweise bei Mobbing, Sucht oder Burn-Out.

5.    Antragstellung
Die Antragstellung erfolgt für Tarif VP (PKV-Versicherte) auf dem Vollversicherungsantrag, für Tarif V (GKV-Versicherte) auf dem Zusatzversicherungsantrag. Gesundheitsfragen sind nicht zu beantworten, die Wartezeiten entfallen.

Ich denke, dass die SDK hier einen hervorragenden Vertriebsansatz bietet, der sowohl bei Neu- als auch bei Bestandskunden gut in die Praxis umgesetzt werden kann.

Bei Rückfragen bin ich gerne Ihr Ansprechpartner und verbleibe

mit besten Grüßen

Sören Hildinger

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.