SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

SDK: GKV vor massiven Beitragserhöhungen - SDK auch zum Jahreswechsel beitragsstabil

23.08.2016 09:03

SDK informiert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

„Was Du auch tust, tue es klug und bedenke auch das Ende“, hat der griechische Geschichtsschreiber Herodot bereits vor 2.500 Jahren gewusst. „Mach einfach mal irgendwas, darüber nachdenken kannst Du später immer noch“, könnte hingegen das Motto der Politik und der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) im Jahre 2016 sein. Denn wie wenn die GKV durch die zunehmende Alterung der Gesellschaft (anders als die PKV sorgt sie nicht durch Alterungsrückstellungen vor) nicht schon genug finanzielle Probleme hätte, so bekommt sie durch die großzügigen Gesundheitsreformen immer mehr Kosten aufgebürdet. Frei nach dem Motto „Egal wie tief das Loch ist, in dem Du sitzt – tiefer graben geht immer“. Schließlich ist ja 2017 Bundestagswahl, und da möchte man es sich natürlich mit niemandem verscherzen. Höhere Sozialleistungen kommen schließlich beim Volk immer gut an. Dass das Ganze hinterher (also nach der Wahl) auch irgendjemand bezahlen muss, wird gerne mal vergessen. Klar ist aber schon heute (siehe Presseartikel), dass die Beiträge in der GKV ab 2018 deutlich steigen werden. Und diese Steigerungen trägt ausschließlich der Arbeitnehmer. Der Arbeitgeber beteiligt sich an Beitragssteigerungen in der GKV nicht (Kundengespräch!!).

Gut, dass die Private Krankenversicherung (PKV) nicht von taktischen Überlegungen der Politik abhängig ist. In der PKV werden die Leistungen einzelvertraglich festgelegt und ein entsprechender Beitrag gebildet. Die Politik kann weder bei der Leistung noch beim Beitrag mitreden. Für unsere Kunden ein wichtiger Vorteil – denn wer möchte schon vom einem System abhängig sein, in dem die Politik je nach Lust, Laune, Geldbeutel und zeitlichem Abstand zur nächsten Bundestagswahl mit Leistungen und Beiträgen spielt?

Zudem hat die Private Krankenversicherung den Systemvorteil, dass der demografische Wandel (mehr Ältere mit höheren Gesundheitskosten) durch die Bildung einer Alterungsrückstellung aufgefangen wird. Dieses bedeutet vereinfacht gesagt, dass jeder Kunde (im Kollektiv) schon in jungen Jahren das Geld anspart, das er später als alter (und kranker) Mensch zusätzlich benötigen wird. Insgesamt hat die Branche fast 220 Milliarden Euro im Topf. Selbst wenn die PKV keinen einzigen Euro mehr an Beitragseinnahmen hätte, so könnte sie mit diesem Geld fast 10 Jahre lang alle Rechnungen ihrer Versicherten bezahlen (Quelle: PKV Verband). Dieses Beispiel ist natürlich nur theoretisch, zeigt aber die enorme finanzielle Sicherheit und Stabilität der PKV.

Sehr erfreulich ist auch die Beitragsentwicklung bei der SDK. Wie schon in den letzten Jahren bleiben die Beiträge vor allem in der Vollversicherung stabil. Details entnehmen Sie bitte der angehängten Datei „Beitragsanpassungen 2017“. In der Datei „Vollversicherung – Beitragsübersicht 2016“ haben wir für Sie die gängigsten Tarifkombinationen zusammengestellt (Beiträge 2016). Durch ihr flexibles Baukastenprinzip kann die SDK eine sehr große Bandbreite von Leistungen und Beiträgen darstellen. Für das Eintrittsalter 40 beginnen wir mit 309,70 € (Einsteiger) und enden bei 592,55 € (High End).

Damit bietet die SDK ihren Geschäftspartnern alles, was für ein erfolgreiches Jahresschlussgeschäft erforderlich ist: Stabile Beiträge, hervorragende Leistungen, flexible Bausteintarife und ein grundsolides, kerngesundes Unternehmen.

Mit besten Grüßen
Sören Hildinger

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.