SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

SDK: Die GKV - ein Leben in Abhängigkeit von Gesetzen und Steuerzuschüssen

11.08.2015 16:27

Aktuelle Infos seitens der SDK:

Sehr geehrte Damen und Herren,

„in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gibt der Gesetzgeber die Rahmenbedingungen für die Ausgestaltung der medizinischen Versorgung vor“, schreibt das Bundesgesundheitsministerium stolz auf seiner Homepage. Der Leser ist erfreut und beruhigt zugleich – wenn die medizinische Versorgung vom Gesetzgeber festgelegt wird, dann kann ja nicht viel passieren.

Leistungen in der GKV sind von der jeweiligen politischen Wetterlage abhängig
Was viele Bürger jedoch nicht wissen – es besteht weder Grund zur Freude noch zur Beruhigung. Denn dieser Passus besagt letztlich nichts anderes, als dass jeder gesetzlich Versicherte völlig abhängig davon ist, was die jeweilige Regierung – nicht zuletzt unter dem Diktat leerer Kassen – in das Gesetz hineinschreibt. Viele Menschen denken bei einem Gesetz an etwas unveränderliches,  statisches und letztlich auch verlässliches. Genau betrachtet ist jedoch das glatte Gegenteil der Fall: jedes Gesetz in Deutschland (selbst das Grundgesetz) kann mit entsprechenden Mehrheiten geändert werden. Und dass der Gesetzgeber von dieser Möglichkeit in den letzten 30 Jahren fleißig Gebrauch gemacht hat, davon zeugen die zahlreichen Gesundheitsreformen, von denen keine einzige etwas Positives für die Versicherten gebracht hat. Bei jeder Reform wurde irgendwo wieder etwas weggeschnitten oder eingeschränkt. Und mal ganz ehrlich – warum sollte es in den nächsten 30 Jahren anders sein?

Massive Abhängigkeit der GKV von den Steuerzuschüssen
Wenig bekannt in der Öffentlichkeit (und genau deshalb sollte man auch darüber sprechen!) ist auch, dass die GKV in ihrer jetzigen Form eigentlich nur noch durch deutliche finanzielle Zuschüsse des Staates (also der Steuerzahler!) am Leben gehalten werden kann. Alleine im Jahre 2015 werden es fast 12 Milliarden (das sind 12.000 Millionen!) Euro sein, für das Jahr 2016 werden 14 Milliarden Euro erwartet. Dass diese Steuergelder auch von den gerne als unsolidarisch geschmähten PKV-Versicherten stammen, sei hier nur am Rande erwähnt. Viel spannender ist die enorme Abhängigkeit, in die die GKV durch diese Zuschüsse geraten ist. Denn niemand mag sich ausmalen was passiert, wenn der Staat – warum auch immer – dieses Geld nicht mehr bezahlen könnte, dürfte oder wollte. Die GKV müsste das fehlende Geld entweder durch erhöhte Beiträge oder durch massive Leistungskürzungen gegenfinanzieren.

Nur die PKV bietet garantierte Leistungen – und zwar ein Leben lang
In der Privaten Krankenversicherung hingegen gibt es kein Gesetz, das die Beiträge und Leistungen regelt. Entscheidend in der PKV ist immer ein privatrechtlicher Vertrag zwischen dem Versicherer und dem Versicherten. Was unser Kunde heute abschließt, gilt für ihn auch in 50 Jahren noch. Ohne Wenn und Aber. Einen politischen Einfluss gibt es in der PKV nicht. Zudem generiert die PKV ihre Einnahmen vollständig selber und erhält vom Staat weder finanzielle Zuschüsse noch sonstige Hilfen oder Privilegien. Das macht zwar das Leben der PKV nicht immer einfach, sichert aber ihre Unabhängigkeit. Ein wichtiges Gut in unserer heutigen Zeit!

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Punkten noch die eine oder andere Argumentationshilfe für Ihre Kundengespräche gegeben zu haben. Wenn noch Fragen sind, sprechen Sie mich gerne an.

Downloads und weitere Informationen

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.