SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

HDI: "HDI minijob bAV"

12.12.2014 10:27

Hintergründe und aktuelle Unterlagen zu Ihrer Verwendung

Sehr geehrte Damen und Herren,

jeder Arbeitnehmer möchte im Rentenalter finanziell abgesichert sein und den Ruhestand genießen -auch Minijobber haben diesen Anspruch.

Aber wie kann ein geringfügig Beschäftigter Beiträge für seine Altersvorsorge aufbringen? Ein Midijob bedeutet zwar mehr Gehalt, aber auch höhere Steuern- und Sozialversicherungsabgaben. Gerade diese Zielgruppe bedarf Ihrer kompetenten Beratung. Die Lösung für Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber gleichermaßen: Altersvorsorge durch geleistete Überstunden bei gleichbleibendem Gehalt.

Wussten Sie, dass bis vor Einführung der Gesetzesänderung gerade mal 5,6 % der Minijobber in die Rentenversicherung eingezahlt haben?

Inzwischen ist der Prozentsatz der Minijobber im gewerblichen Bereich (Handel, Gastronomie, sonstige Dienstleistungen) mit Beschäftigungsaufnahme ab 1.1.2013 auf 20 % angestiegen (Stand Juni 2014).

Das heißt, es werden immer mehr rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer, mit einem gesetzlichen Anspruch auf Entgeltumwandlung und zusätzlich auf staatliche Riesterzulage. Dieser neu erworbene Rechtsanspruch wird häufig übersehen. Dabei reicht bereits eine jährliche Mindestprämie ab 60 Euro aus, um die volle Zulagenförderung i.H.v. 154 Euro in Anspruch nehmen zu können.

Bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert an. Zeigen Sie ihnen Chancen und Möglichkeiten auf, um von einer zusätzlichen Altersversorge durch bAV und Riester zu profitieren.

Hintergründe zu den neu aufgelegten Verkaufskonzepte, sowie Marketingunterlagen zur Kundenansprache sinden Sie in den Downloads anbei.

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.