SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

GFVV: Kundenwebinare im Februar 2016

26.01.2016 16:39

Im Sommer letzten Jahres haben wir Sie mehrfach über die Gesellschaft für Vorsorgeverfügungen in verschiedenen Newslettern informiert. Einige von Ihnen haben die Vermittlerwebinare auch besucht und sich zu den Themengebieten der GFVV informiert.

Im Februar starten nun die ersten Kundenwebinare zu den Themengebieten

  • "Selbstbestimmung durch Vorsorgevollmachten (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht)"
  • „Wer kümmert sich um minderjährige Kinder, wenn die Eltern ihr Sorgerecht nicht mehr ausüben können?“
  • „Der NotfallVorsorgePASS der GFVV, der Schutzengel für Sie und Ihre Familie für Notfälle, Unfälle alle Fälle“

zu denen wir Sie und Ihre Kunden herzlich einladen möchten.


Selbstbestimmung durch Vorsorgeverfügungen (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht)

Webinarinhalt:

Sind Sie informiert und kennen Sie Ihre Rechte?

  • Wissen Sie, wann eine gerichtliche Betreuung für Personen angeordnet wird, die nicht mehr in der Lage sind, sich um ihre eigenen Angelegenheiten zu kümmern?
  • Welche Risiken drohen im Fall einer gerichtlichen Anordnung einer Betreuung und was kann man vorsorgend tun?
  • Was ist eine Patientenverfügung und wie sehen die gesetzlichen Regelungen dazu aus?
  • Was ist eine Vorsorgevollmacht und wozu braucht man sie?
  • Was ist eine Sorgerechtsverfügung  und warum ist sie wichtig?
  • Welche Vor- und Nachteile haben Formulare und vorgefertigte Texte?
  • Was passiert, wenn Vorsorgedokumente nicht zeitnah zur Verfügung stehen und was kann man vorsorgend tun?
  • Reichen Vorsorgeverfügungen allein aus oder sind noch andere Aspekte der Notfallorganisation zu beachten?

Termin:
Donnerstag, 11.02.2016 - 19:30 - 20:30 Uhr

Hier können Sie sich oder Ihren Kunden direkt anmelden.


Wer kümmert sich um minderjährige Kinder, wenn die Eltern ihr Sorgerecht nicht mehr ausüben können?

Webinarinhalt:

  • In welchen Fällen kann man sein Sorgerecht nicht mehr ausüben?
  • Dürfen sich bei Ausfall des Sorgeberechtigten nahe Angehörige um minderjährige Kinder kümmern?
  • Welche gesetzlichen Regelungen gibt es?
  • Was ist eine Sorgerechtsverfügung und was regelt sie?
  • Bedarf es neben einer Sorgerechtsverfügung weiterer Regelungen?
  • Was passiert, wenn eine Sorgerechtsverfügung den Stellen, die Entscheidungen treffen müssen, nicht bekannt ist bzw. nicht zur Verfügung steht?
  • Wie wichtig ist eine Notfallvorsorge für minderjährige Kinder?

Termin:
Dienstag, 16.02.2016 - 19:30 - 20:30 Uhr

Hier können Sie sich oder Ihren Kunden direkt anmelden.


Der NotfallVorsorgePASS der GFVV, der Schutzengel für Sie und Ihre Familie für Notfälle, Unfälle alle Fälle

Webinarinhalt:

  • Welche Informationen und Vorsorgedokumente brauchen Ärzte und Ersthelfer in Notfällen?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass diese Informationen und diese Dokumente zeitnah dorthin gelangen, wo sie gebraucht werden?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass mir in Notfällen auch im Ausland unproblematisch geholfen wird?
  • Welche Leistungen beinhaltet der NotfallVorsorgePASS der GFVV?
  • Wer braucht einen NotfallVorsorgePASS und warum?

Termin:
Dienstag, 01.02.2016 - 19:30 - 20:30 Uhr

Hier können Sie sich oder Ihren Kunden direkt anmelden.

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.