SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

ERGO: Neue SBU zum 01.01.2016 - Schicht 2 + 3

27.01.2016 08:45

Aktuelles von ERGO:

Einführung der neuen Selbständigen Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherungen zählen zu den wichtigsten Absicherungen finanzieller Risiken. Jeder, der vom eigenen Arbeitseinkommen lebt, sollte eine entsprechende Absicherung besitzen – und das in ausreichender Höhe. Ab Mitte Dezember stellt ERGO neue und wettbewerbsfähige Produktlösungen zur Verfügung.

Die neue BU gibt es in zwei Varianten:

  • ERGO Berufsunfähigkeitsversicherung in der privaten Vorsorge (3. Schicht)
  • ERGO Betriebs-Rente bei Berufsunfähigkeit in der betrieblichen Altersversorgung als Direktversicherung (2. Schicht)

Bei beiden Varianten handelt es sich um Selbständige Berufsunfähigkeitsversicherungen (SBU). Somit sind beide eigenständige Produktlösungen, die nicht mit anderen Versicherungen (zum Beispiel Risiko-LV) gekoppelt werden.

Die Highlights im Überblick:

  • Zahlreiche Berufe sind deutlich günstiger versicherbar als bisher. Denn durch eine komplett neue Preisgestaltung mit insgesamt acht statt bisher fünf Berufsgruppen können viele Kunden einen erstklassigen Einkommensschutz zu attraktiven Konditionen abschließen. Das gilt besonders für die gängigsten Berufe. Dies verschafft ERGO jetzt eine starke Wettbewerbsposition im BUGeschäft. Die SBU-Beiträge sind oft günstiger als bei vielen Wettbewerbern und teilweise sogar günstiger als bei der Metallrente. Außerdem ist die neue SBU auch als bAV-Variante erhältlich. Die Kunden profitieren dann auch beim Einkommensschutz von der staatlichen Förderung.
  • Die Bedingungen sind bei der SBU auf dem neuesten Stand und gehören mit zum Besten, was der Kunde am Markt bekommen kann. Dabei sind jetzt viele Leistungen explizit festgeschrieben, die ERGO in der Vergangenheit im Schadensfall oft freiwillig erbracht hat.
  • Ein Top-Highlight ist die Kombination der SBU mit einer Krankentagegeldversicherung der DKV. ERGO garantiert bei der Kombi-Lösung eine lückenlose Versorgung – trotz unterschiedlicher Leistungsdefinitionen in KV und BU. Damit schließen wir eine gefährliche Lücke und geben dem Kunden Planbarkeit und Sicherheit. Folgerichtig stellen wir eine KT-BUKombianfrage für das Verkaufsgespräch zur Verfügung.
  • Für den Leistungsfall kann eine BU-Rentendynamik vereinbart werden. Damit steigen die Rentenleistungen während des BURentenbezugs.
  • ERGO hat die Bedingungen verständlicher formuliert. Wir erreichen Bestnoten in den Bewertungen von Morgen & Morgen und Franke & Bornberg.
  • Bei Studenten/-innen und Hausfrauen-/Hausmännern verzichten wir nun generell auf die abstrakte Verweisung (gilt nicht für bAV, da dort keine Versicherbarkeit gegeben ist).
  • Optional wird eine Wiedereingliederungshilfe geleistet, die den Wiedereinstieg ins Berufsleben finanziell erleichtert. In der bAV ist dies aus steuerlichen und rechtlichen Gründen nicht möglich.
  • Bei der Direktversicherung wurden die Besonderheiten der bAV zur Nutzung der staatlichen Förderung umgesetzt.
  • Die Direktversicherung kann als Einzel- oder Gruppenversicherung angeboten werden.

Mehr Informationen finden Sie auch auf makler-ergo.de

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.