SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

ERGO: Änderungen in der selbständigen Berufsunfähigkeitsversicherung

27.03.2017 14:54

ERGO informiert:

Die im Jahr 2016 eingeführte ERGO Berufsunfähigkeitsversicherung (pAV) und die ERGO Betriebs-Rente bei Berufsunfähigkeit (bAV) haben sich als attraktiv und marktgerecht erwiesen. Die attraktive Marktpositionierung unserer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung haben im vergangenen Jahr auch unabhängige Tester bestätigt. Auch Bestnoten der Publikumsmedien Focus Money oder EURO zeigen dies deutlich. Verschiedene Optimierungen führen zu einer für das Vertriebsjahr 2017 nochmals verbesserten Positionierung.

Optimierte Versicherungsbedingungen
Bereits in jungen Jahren zählt der Berufsunfähigkeitsschutz zu den Absicherungen, die elementar sind. Junge Leute profitieren künftig nicht nur vom günstigen Eintrittsalter und von einem meist noch guten Gesundheitszustand, sondern auch von den Leistungsverbesserungen des neuen Tarifs: Mit der Tarifgeneration 2017 ist bei der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler und Auszubildende die abstrakte Verweisung entfallen. Damit gilt nun generell im Neugeschäft die konkrete Verweisung. Vorteil: Der Versicherte kann nur dann auf eine neue Tätigkeit verwiesen werden, wenn er diese bereits tatsächlich ausübt.

Die Nachversicherungsgarantie (kann künftig – zusätzlich zu den bereits vorhandenen Anlässen – auch bei einem Wechsel vom Studium oder von der Ausbildung in den Beruf genutzt werden.

Verbesserte Preisgestaltung
Die Preisgestaltung der Berufsunfähigkeitsversicherungen unterliegt am Markt einem starken Wandel. Bei der ERGO Berufsunfähigkeits-versicherung (pAV) konnte der Beitragsverrechnungssatz erhöht werden, dies führt zu einer Absenkung des Zahlbeitrags.

Überschussbeteiligung Bonusrente
Für die ERGO Betriebs-Rente bei Berufsunfähigkeit (bAV) wird in der Anwartschaft die Überschussverwendung Bonusrente vereinbart. Für die Tarifgeneration 2017 beträgt der Bonusrentensatz 51%.

Vorteil für den Kunden: Gesundheitsdaten ohne Arztbesuch
Bereits seit Mitte 2016 steht „M-Check“ zur Verfügung. Kunden haben damit beim Abschluss hoher BU-Renten oder hoher Todesfallsummen die Möglichkeit, die Erhebung ihrer Gesundheits-daten komfortabel organisieren zu lassen.

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.