SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

DFV: Haftungsrisiken in der Pflegeberatung - Online-Abschluss ohne Unterschrift - Aktuelle Personalien

21.10.2015 11:40

DKM 2015: Deutsche Familienversicherung beleuchtet Haftungsrisiken in der Pflegeberatung

Als Partner des diesjährigen DKM-Kongresses „Private Pflegevorsorge“ stellt die Deutsche Familienversicherung Haftungsrisiken in der Vorsorge- und Pflegeberatung in den Mittelpunkt ihres Auftritts. Eines der Themen, das viele Makler zu Recht beschäftigt und das regelmäßig für Verunsicherung sorgt.

In seinem Vortrag „Pflegeberatung konkret – Haftungsrisiken für den Vermittler rund um die Pflegeversicherung“ nimmt Dr. Stefan Knoll, Vorsitzender des Vorstandes der DFV Deutsche Familienversicherung AG, daher die wichtigsten Haftungsfallen unter die Lupe und zeigt, wie man diesen konsequent aus dem Weg gehen kann. Der Vortrag findet statt am 28. Oktober von 15 bis 15.45 Uhr in Halle 5, Raum 5. Melden Sie sich an, profitieren Sie von wertvollem Wissen rund um die private Pflegevorsorge und sammeln Sie Weiterbildungspunkte der Initiative „gut beraten“! Nähere Informationen zum Kongress-Programm finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zu den Produkten und dem umfangreichen Angebot an vertriebsunterstützenden Maßnahmen wie Beratungs-unterlagen oder Schulungsvideos stellt die Deutsche Familienversicherung an ihrem Stand in Halle 4/B08 vor.


Online-Abschluss: Jetzt einfacher Vertragsabschluss ohne Unterschrift möglich

Makler der Deutschen Familienversicherung haben ab sofort auch die Möglichkeit, die „DFV-DeutschlandPflege im Postkartenformat“ online ohne Unterschrift des Kunden abzuschließen. Ein erheblicher Vorteil im Vertrieb gerade im Bereich der Pflegevorsorge, wo es auf einfache, kundenfreundliche Lösungen besonders ankommt.

Pünktlich zur DKM wird dies auch über die neue „Partner App“ der Deutschen Familienversicherung möglich sein, einem mobilen Beratungstool für einfachen und schnellen Pflegevertrieb. Neben der Möglichkeit zum Online-Abschluss beinhaltet die App ein kurzes Argumentarium zur Notwendigkeit privater Pflegevorsorge, Informationen zum Produktkonzept und dessen Vorteilen sowie einen Tarifrechner mit entsprechender Online-Antragsstrecke.


Personalie: Stefan Soemmer übernimmt Leitung des DFV-Partnervertriebs

Die Deutsche Familienversicherung hat Stefan Soemmer (57) zum neuen Leiter ihres Partnervertriebs ernannt. Nach verschiedenen Stationen in der Versicherungswirtschaft (Zurich, Gerling) arbeitete er zuletzt als Vorstand der SüdVers Capital Management Gesellschaft. Mit seinen langjährigen Erfahrungen verfügt er über ein ausgeprägtes Knowhow bei allen Fragen rund um die Positionierung und den Vertrieb von Versicherungsprodukten.

„Wir freuen uns sehr, mit Stefan Soemmer einen erfahrenen Vertriebsprofi für uns gefunden zu haben“, erklärt Dr. Stefan Knoll, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Familienversicherung. „Er wird uns darin unterstützen, mit einfachen, leicht verstehbaren Produkten gerade im Bereich Pflegevorsorge das Potential auszuschöpfen, das dieses Thema jetzt und in Zukunft mit sich bringt.“

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.