SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

AXA: Ende der Ausbildung für Beamtenanwärter und Möglichkeiten der Vertragsumstellungen

07.05.2015 11:09

Aktuell von AXA:

Unter Ihren Kunden befinden sich Beamtenanwärter mit Ausbildungstarifen, die demnächst ihre Ausbildung beenden?

Hierzu geben wir Ihnen gerne einige Tipps.

Was tun wir?

Diese Kunden werden schon sehr früh - 3 Monate vor Ablauf Ihrer Ausbildung - von uns mit einem Fragebogen über den weiteren Werdegang angeschrieben. Erfolgt keine Rückmeldung, entfallen automatisch zum Ende der Ausbildung die besonders günstigen Ausbildungskonditionen.

Die meisten Kunden  wissen leider noch nicht, ob sie direkt nach der Ausbildung Beamter auf Probe werden oder nicht.

Bitte nehmen Sie mit Ihren Kunden Kontakt auf, um den weiteren Absicherungsbedarf zu klären.

Wir haben für jede Situation eine passende Lösung:


  1. Sofortige Verbeamtung im direkten Anschluß an die Ausbildung: Automatische Umstellung des Vertrages in Tarife zu Normalbeiträgen.

    Denken Sie an das Optionsrecht „Verbeamtung auf Probe“ für einen Wechsel in höherwertigere Tarife ohne Gesundheitsprüfung.

  2. Übernahme in ein Angestelltenverhältnis mit GKV- Pflichtversicherung: Umstellung des Vertrages in eine kleine Anwartschaft oder in unseren Optionstarif AWFH* mit 1 Euro Monatsbeitrag, sofern die Beamtenlaufbahn als Lehrer weiterhin angestrebt wird (bitte unbedingt die GKV-  Pflichtversicherungsbescheinigung beifügen)

    * Bitte beachten Sie: Sollten die Tarife 350E-NA, KUR-UA, BWE-NA, BWE-UA bestehen, sind die Tarife vorübergehend als kleine AWV weiterzuführen.

    WICHTIGER HINWEIS bei Umstellung in den Optionstarif AWFH: Hier zählt die Zahnstaffel bei späterer Aktivierung in die Tarife Vision  B von Neuem. Zudem greift bei der Umstellung aus AWFH kein Optionsrecht wegen Verbeamtung auf Probe. (Es können ausschließlich die Tarife aktiviert werden, die vor AWFH bestanden haben).

  3. Vorübergehende Arbeitslosigkeit: Hier entfällt der Beihilfeanspruch und es muss eine Umstellung in einen 100 % Tarif erfolgen. Hier können wir für Kunden unter 34 Jahren unseren besonders günstigen Tarif Vision B00-NA*, Vision B00-UA* anbieten.

    Bitte verwenden Sie für die Umstellung unbedingt unser 96 h-Servicedeckblatt und unser vorbereitetes Umstellungsformular.

    * Bitte beachten Sie:
    Sollten Tarife 350E-NA; KUR-UA, BW2-NA, BW2-UA, BWE-A, BWE-UA, BN1/1-N, BN1/2-N, BN2-N, BN3/1-N, BN3/2-N, BN4-N, BN1/1-U, BN1/2-U, BN3/1-U, BN3/2-U  bestehen, sind diese vorübergehend in eine kleine Anwartschaft zu stellen (5 % vom Normaltarifbeitrag).

                                    
Sie haben noch Fragen oder benötigen weitere Informationen? Gerne helfen Ihnen Ihr/e Maklerbetreuer/in und Ihre ÖD Spezialistin weiter.

Viele Grüße

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.