SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

Altersarmut & Rentenversicherungen

27.03.2017 14:07

WIFO hat für Sie bei SIGNAL IDUNA nachgefragt

„5,7 Millionen Deutschen über 55 droht Armut“ mit dieser Thematik beschäftigt sich ein Bericht auf „procontra online“.

Warum sind auch 2017 noch Rentenversicherungen eine Antwort auf drohende Altersarmut? Welche Möglichkeiten haben z.B. Multi-Jobber oder Geringverdiener trotzdem rechtzeitig vorzusorgen? Welche flexiblen Möglichkeiten bieten sich die Altersvorsorge trotz finanzieller Belastung trotzdem zu stemmen?

Wir haben für Sie bei der Signal Iduna – einem der größten Allroundversicherer in Deutschland – für Sie nachgefragt:

1.) Immer mehr Menschen über 55 Jahren sind in Deutschland von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht. Warum sind auch 2017 Rentenversicherungen eine Antwort auf die drohende Altersarmut?

Zuletzt waren etwas über eine ½ Millionen über-65-jährige von der Grundsicherung wegen Altersarmut betroffen. Neuere Studien prophezeien bis 2030, dass fast die Hälfte der gesetzlichen Altersrentner/innen zum Rentenbeginn dann von Altersarmut bedroht wird. Dieser unbestrittene Negativtrend hat sich somit verstetigt.

Sogar in den staatlichen Renteninformationen wird den Rentenversicherten mittlerweile wärmstens ans Herz gelegt, private Vorsorge zu betreiben. Und die Empfehlung von Vater Staat spricht für sich. Viele unterschätzen bei ihren späteren Altersrenten die Abgabenlast, die für die ausgewiesenen Bruttorenten aus Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen resultiert. Private Renten genießen dabei  auch bei Neuabschlüssen zumeist Sozialabgabenfreiheit und bei entsprechender Produktauswahl hohe Steuerfreibeträge im Alter. Davor in der Beitragszahlungs- oder Ansparphase sogar noch eine hohe Flexibilität bei der Beitragszahlung, die sich auf die so genannten Wechselfälle des Lebens hervorragend abstimmen lässt.  

Vielfach bleibt für Rentenbezieher/innen der privaten Rentenprodukte auch noch zum Rentenbeginn das Recht bestehen, sich ihre Altersrente ganz oder teilweise kapitalisieren zu lassen. Ein klarer Nachteil der gesetzlichen Altersrente, die diese Option nicht vorsieht!

2.) Welche Möglichkeiten gibt es für z.B. Multi-Jobber trotzdem rechtzeitig vorzusorgen?

Welche Möglichkeiten gibt es für z.B. Multi-Jobber trotzdem rechtzeitig vorzusorgen? Welche flexiblen Lösungen könnten Kunden nutzen, die gerne fürs Alter vorsorgen würden, aber dies auf Grund geringem Einkommen kaum stemmen können?

Gerade Multijobber können aus dem Füllhorn der Privaten Vorsorgeprodukte schöpfen.

Alle Vorsorgeschichten lassen sich über die Produktpalette der Privaten Rente abbilden. SIGNAL IDUNA bietet neben der konventionellen Variante der Privaten Rente (SI Flexible Rente) als flexible Altersversorgung mit Garantiezins (in der 3. Schicht) zusätzlich die fondsgebundene Produktvariante mit bis zu 100 % Geld-zurück-Garantie zum Ende der Ansparzeit. Dabei handelt es sich um das mehrfach ausgezeichnete Altersvorsorgeprodukt SIGNAL IDUNA Global Garant Invest!

Dieses wurde für alle Vorsorgeschichten konzipiert und bietet auch Kunden und Kundinnen mit schmalerem Geldbeutel die Möglichkeit, schon mit kleinen Beiträgen sämtliche Vorteile der staatlichen Förderung mitzunehmen. Das gilt sowohl für die betriebliche Altersversorgung als auch die Rürup- oder Riester-Rente. Natürlich mit den entsprechenden Steuervorteilen und (ggf. zusätzlicher) Entlastung bei den Sozialabgaben.   

3.) Warum ist die Signal Iduna grundsätzlich der richtige Partner in der Altersvorsorge?

SIGNAL IDUNA empfiehlt sich als Partner für die Altersvorsorge aus mehreren Gründen. Denn die gerade für Lebensversicherungsunternehmen so wichtige Qualität von  Kapitalanlagen ist bei IDUNA Leben in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet worden. Zuletzt in 2016 durch die Zeitschrift „Portfolio Institutionell“ mit „Bester Investor Aktien“ und „Beste Versicherung“.

Dank der erfolgreichen Kapitalanlagepolitik ist die Gesamtverzinsung für das klassische private Rentenprodukt SI Flexible Rente auch in diesem Jahre attraktiv geblieben. Und natürlich bedarf die optimale Altersversorgung viel mehr als nur einer attraktiven Verzinsung, es gilt auch das Langlebigkeitsrisiko und das Risiko einer Berufsunfähigkeit adäquat und flexibel abzusichern

Unstreitig bleibt dabei auch - das Niedrigzinsumfeld hat bereits für Veränderungen am Altersvorsorgemarkt gesorgt und wird das auch weiterhin tun. Kapitalmarktnahe Produkte wie SI Global Garant Invest rücken auch im Jahre 2017 stärker in den Fokus und erfreuen sich als kundengerechte Vorsorgelösung einer stetig wachsenden Beliebtheit.

SI Global Garant Invest schafft dabei den Spagat zwischen Sicherheit und Renditechancen sehr zuverlässig. Und das bei einem Höchstmaß an Flexibilität. Zuletzt hat das Handelsblatt in Kooperation mit der Versicherungs-Ratingagentur Assekurata nach Prüfung verschiedener Gesellschaften auf die Renditechancen des Fondsangebotes SI Global Garant Invest auf den 1. Platz geratet. Somit wird für die Altersvorsorge die optimale Kombination aus Sicherheit, Rendite und Flexibilität geboten.

Ihr Ansprechpartner bei WIFO

Ursula Krech
Expertin Angebot

Tel: 07242 / 930-200
Mail: u.krech@wifo.com

Zurück

© 2004-2017 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.