SiteLock
WIFO im App Store WIFO im Google play Store WIFO im Windows Store

Allianz: Wichtige Information für die bAV im Jahresendgeschäft

19.12.2017 08:23

Aufgrund der aktuellen Rechtssprechung informiert der Allianz Maklervertrieb Süd über wichtige Informationen zur bAV im Jahresendgeschäft:

Zur Sicherstellung der steuerlichen Förderung für 2017 ist es erforderlich, dass die fälligen Einlösungsbeiträge (bei viertel-, halb-, und jährlicher Zahlungsweise) noch in diesem Jahr (Stichtag 31.12.2017) wirksam gezahlt werden. Der Arbeitgeber ist für die Zahlung letztlich verantwortlich. Anders als bisher ist die Erteilung eines SEPA-Mandats hierfür nicht mehr ausreichend.

Hintergrund ist, dass der BFH am 24.11.2017 ein Urteil vom 24.08.2017 VI R 58/18 veröffentlicht hat, das sich u.a. mit der Frage des Zuflusszeitpunktes bei Arbeitslohn in Form von sonstigen Bezügen (viertel-, halb-, und jährliche Zahlungsweise) beschäftigt hat.

Was bedeutet das für Sie ganz konkret?

Für Neuanmeldungen von Direktversicherungen, Pensionskassen oder Pensionsfonds nach § 3.63 EStG, bei denen

  1. die viertel- , halb- oder jährliche Zahlungsweise vereinbart ist UND
  2. Lastschrifteinzug der Beiträge hinterlegt ist UND
  3. diese Lastschrift noch nicht wirksam vollzogen wurde,

empfehlen wir zur Sicherstellung der steuerlichen Förderung in 2017, dass diese Beiträge für 2017 vom Versicherungsnehmer noch bis zum 31.12.2017 überwiesen werden. Maßgeblich ist hier die Zahlungsveranlassung des Arbeitgebers, nicht der Zeitpunkt des Geldeingangs beim Versorgungsträger.

Nutzen Sie hierfür bitte die hier aufgeführten Konten.

Bei Neuanmeldungen zu Einzelrisiken bitte Name und Geburtsdatum der VP sowie den Namen des VN im Betreff angeben. Bei Neuanmeldungen zu bestehenden Gruppenverträgen bitte zusätzlich die Gruppenvertragsnummer aufführen.

Sollte es aufgrund der Überweisung zu Doppelzahlungen kommen, werden wir den zuviel gezahlten Beitrag zeitnah im neuen Jahr zurück überweisen.

Das bereits Ende November mit allen Besonderheiten zum Jahresendgeschäft veröffentlichte IfGP-Schreiben finden Sie auch im Maklerportal.

Zurück

© 2004-2018 WIFO GmbH | Alle Rechte vorbehalten.

Hilfe

Sie haben am Donnerstag, den 18.09.2014 neue Logindaten per E-Mail erhalten. Sollten Sie keine E-Mails dazu von uns erhalten haben, wenden Sie sich bitte an vertrieb@wifo.com oder rufen Sie uns unter der Nummer 07242 / 930-110 an.

Sie können sich nicht mit den in den E-Mails genannten Benutzernamen und Initialpasswort einloggen? Bitte markieren Sie die jeweiligen Wörter/Zeichenkombinationen und verwenden Sie die Funktion "Kopieren" (Taste STRG und Taste "c" gleichzeitig drücken) und "Einfügen" (Taste STRG und Taste "v" gleichzeitig drücken), um mögliche Schreibfehler auszuschließen. Wichtig: Bitte keine Leerzeichen in die Markierung mit aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Ihr Benutzername ist inzwischen eine 6-stellige Nummer.

Beim Passwort muss die Zeichenkombination bei der ersten Anmeldung von Ihnen verwendet und danach ein neues Passwort vergeben werden.

Ihre WIFO-Kennung für das Abrechnungskonto (Format wi-xxxx-x) bleibt bestehen und ist weiterhin auf allen Anträgen zu hinterlegen. Sie ist lediglich aus Sicherheitsgründen in den Logindaten nicht mehr enthalten.